Heizhaube für VMP 266


8.469,74 EURzzgl. 16 % MwSt., zzgl. Versand



Art.Nr.:
BP-40-2513-60
Lieferzeit:
Versandgewicht:
110 kg



Heizhaube für Vakkum Membranpresse VMP 266

 
Die ULH ist eine elektrisch beheizte Umluftheizung für Vakuum - Membranpressen.
Sie ist für Neumaschinen der VMP und VP - Serie erhältlich. Bei der VMP - Serie kann sie auf jede bestehende Maschinen nachgerüstet werden.
Zur Beheizung kommen PTC - Heizelemente zum Einsatz, die durch ihre geringen Oberflächentemperaturen die Gefahr von Verpuffungen im staubigen Holzbereich verhindern.
Die ULH ist aus isoliertem Sandwichmaterial hergestellt und unabhängig vom Membranrahmen aufklappbar.
Eine digitale Temperatursteuerung überwacht und regelt präzise die eingestellte Temperatur.
Maximaltemperatur 80° C.
Diese Heizhaube zeichnet sich durch kurze Aufheizzeiten und die Auslegung für den industriellen Dauerbetrieb aus.

max. 70 °C, 9.0 kW
 
Die ULH ist für VMP 66 - 466 und für VP 2 - 4 erhältlich.

Im Bereich der Furnier und 2D Folienummantelung können mit der ULH in Verbindung mit einer VMP extrem kurze Presszeiten erreicht werden.
Einsatz findet sie auch bei Verwendung von wärmeaktivierten Klebstoffen.

Bei Form- oder Mehrschichtverleimungen bringen Heizungen (unabhängig ob Umluft oder Strahlungsheizung) durch die langen Durchwärmzeiten der zu verleimenden Materialien nicht die gewünschte Beschleunigung der Abbindezeit. Zusätzlich binden die Leimschichten im Werkstück unterschiedlich weit und schnell ab. Dies macht eine Reproduzierbarkeit der Teile nahezu unmöglich.

Beim Furnieren verursacht die unterschiedliche Temperatur von Ober- und Unterseite einen Verzug des Werkstückes.

Diese Art Heizungen sind systembedingt für eine professionelle Ummantelung von 3D Möbelfronten ungeeignet.
Die ULH ist für VMP 66 - 466 und für VP 2 - 4 erhältlich.

Im Bereich der Furnier und 2D Folienummantelung können mit der ULH in Verbindung mit einer VMP extrem kurze Presszeiten erreicht werden.
Einsatz findet sie auch bei Verwendung von wärmeaktivierten Klebstoffen.

Bei Form- oder Mehrschichtverleimungen bringen Heizungen (unabhängig ob Umluft oder Strahlungsheizung) durch die langen Durchwärmzeiten der zu verleimenden Materialien nicht die gewünschte Beschleunigung der Abbindezeit. Zusätzlich binden die Leimschichten im Werkstück unterschiedlich weit und schnell ab. Dies macht eine Reproduzierbarkeit der Teile nahezu unmöglich.

Beim Furnieren verursacht die unterschiedliche Temperatur von Ober- und Unterseite einen Verzug des Werkstückes.

Diese Art Heizungen sind systembedingt für eine professionelle Ummantelung von 3D Möbelfronten ungeeignet.
 
 
 

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat Rasen? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

Kundenrezensionen



50 von 59 Artikel in dieser Kategorie